JOHN LENNON-Buch REAL LOVE - THE DRAWINGS FOR SEANJOHN LENNON & YOKO ONO-Buch SEE HEAR YOKO

JOHN LENNON-Buch THE WALRUS AND THE ELEPHANTS
größeres Bild anzeigen


JOHN LENNON-Buch THE WALRUS AND THE ELEPHANTS

Preis pro Einheit (Stück): € 24,90


Dienstag, 3. Dezember 2013:

THE WALRUS AND THE ELEPHANTS

- JOHN LENNON'S YEARS OF REVOLUTION

 Autor: James A Mitchell. Verlag: Seven Stories Press, New York, USA.

Gebundenes Buch: ISBN-10: 1609804678; ISBN-13: 978-1609804671.

Hochformat 21,8 cm x 14,0 cm; 272 Seiten; englischsprachig.

Inhalt: Chapter 1 - The Advent Of The Hippie Messiah; Chapter 2 - John And The Elephants; Chapter 3 - "Doped With Religion And Sex And TV"; Chapter 4 - "A Thorough Nuisance"; Chapter 5 - Wordplay; Chapter 6 - "We'll Get It Right Next Time"; Chapter 7 - "You Can't Keep A Good Band Down"; A Posttrip Postscript; "We All Shine On"; Photographs; Acknowledgments; Author's Note - Sources And Methodology: Select Bibliography And Further Reading.

 

Pressetext (englisch): In late 1971 JOHN LENNON left London and pop stardom behind and moved to New York City, eager to join a youth movement rallying for social justice and an end to the Vietnam War. Settling in Greenwich Village, the former BEATLE was soon on the front lines of the antiwar movement, championing causes and inspiring solidarity and suspicion. His story is told by the unlikely cast of friends, among them the members of ELEPHANT'S MEMORY. Exclusive interviews include writer and feminist leader Gloria Steinem and Congressional Black Caucus co-founder Ron Dellums.

 

Pressetext (deutsch):  1971 verließ JOHN LENNON London und zog nach New York, um dort als Solokünstler und Produzent seinen Platz zu finden und dem Kampf der US-Bürgerrechts- und Antikriegsbewegung beizutreten. Er setzte sich öffentlich für diverse soziale Kämpfe ein und wurde schnell zu einer Stimme der Bewegung. Die Nixon-Regierung sah in LENNONs Engagement und seinem Einfluss deshalb eine Gefahr für ihre Wiederwahl ließ ihn vom FBI überwachen und versuchte mehrfach, ihn alks unerwünschten Ausländer des Landes zu verweisen. Gleichzeitig trieb LENNON seine musikalische Karriere voran, gab Benefiz- und Solidaritätskonzerte und entdeckte die bis dahin kaum bekannt New Yorker Band ELEPHANT'ÄS MEMORY, die er zu seiner Begleitband machte und mit der er das Solo-Album SOME TIME IN NEW YORK CITY produzierte.

James A. Mitchell hat für dieses Buch Interviews mit den Mitgliedern von ELEPHANT'S MEMORY und anderen Ikonen der 1970er Jahre geführt: u.a. mit Feministin Gloria Steinem, Mitgliedern der Nixon-Regierung, Rennie Davis, John Sinclair.

 

Beatles Museum:

In dem Buch geht es um den politischen JOHN LENNON, der gemeinsam mit YOKO ONO 1971 London verließ und nach New York zog. Dort betätigte er sich nicht nur als Musiker sondern engagierte sich auch mit und für die US-Bürgerrechts- und Antikriegsbewegung. Aufgrund seiner Popularität wurde er schnell zu einer Stimme der Bewegung, was der Nixon-Regierung überhaupt nicht gefiel. Sie vertrat ganz andere Standpunkte und sorgte sich um ihre Wiederwahl. Deshalb ließ sie JOHN LENNON vom FBI überwachen und versuchte mehrfach, ihn des Landes zu verweisen. LENNON blieb jedoch im Lande, kümmerte sich um seine musikalische Karriere, gab Solidaritätskonzerte und entdeckte die bis dahin kaum bekannte New Yorker Band ELEPHANT'S MEMORY, die er zu seiner Begleitband machte und mit der er das Solo-Album SOME TIME IN NEW YORK CITY produzierte.

LENNON als "Walrus" (dem Song I Am The Walrus entnommen) und die Gruppe THE ELEPHANT'S MEMORY als "Elefanten" für den Buchtitel zu bezeichnen, ist schon etwas unglücklich. Aber letztlich kommt es auf den Inhalt an.

Anmerkung: Auf Plakaten und eigenen Schallplattenveröffentlichungen wird der Name ohne Apostroph angegeben: ELEPHANTS MEMORY; auf Singles und Doppel-LP (Label und Hüllen) bezüglich SOME TIME IN NEW YORK CITY in der Regel (grammatikalisch richtig) mit Auslassungszeichen: ELEPHANT'S MEMORY.







mehr Kategorien

Bücher auf Deutsch (173) Bücher auf Englisch (267)
Hefte (157)